DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Allgemeines

 

Die „Gesellschaft zur Förderung christlicher Verantwortung e.V.“ (im Folgenden: Gesellschaft) behandelt personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend dieser Datenschutzerklärung und den gesetzlichen Vorschriften.

 

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit derer Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Personenbezogene Daten werden von der Gesellschaft nur dann erhoben, genutzt und weitergegeben, wenn dies durch gesetzliche Vorschriften erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

 

Die Nutzung dieser Website ist in der Regel ohne Angaben von personenbezogenen Daten möglich. Sofern Name, Anschrift oder Email-Adresse an die Gesellschaft übermittelt werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis.

 

 

I. Verantwortlicher

Gesellschaft zur Förderung christlicher Verantwortung e.V.

Vertreten durch den Vorsitzenden: Rechtsanwalt Roger Zörb

Am Sandtorkai 70 (Vespucci Haus)

20457 Hamburg

e-Mail: vorstand@christliche-verantwortung.de

Telefon: 040 – 455 743

 

Sollten Sie Fragen zum Datenschutz oder zur Ausübung der Ihnen gesetzlich zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche haben, so wenden Sie sich bitte an die o.g. Kontaktdaten.

 

 

 

II. Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die Gesellschaft verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie aktiv durch ihre Eingaben (z.B. per Brief, Fax oder e-Mail) an die Gesellschaft übermitteln. Insbesondere in folgenden Fällen kann es daher zu einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kommen:

 

1. Besuch unserer Website

2. Kauf einer Festschrift

3. Kontaktaufnahme mit der Gesellschaft

4. Verwendung von Cookies

Hinsichtlich der jeweiligen Details verweisen wir auf folgende Punkte:

1.  Besuch der Website

 

Wenn Sie unsere Webseite www.christliche-verantwortung.de aufrufen, speichert das von der Gesellschaft mit dem Betrieb der Webseite beauftragte Unternehmen durch ein automatisiertes System Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert.

Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

  • Das Betriebssystem des Nutzers

  • Den Internet-Service Provider des Nutzers

  • Die IP-Adresse des Nutzers

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

  • Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer)

  • Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

 

Die genannten Daten werden von der Gesellschaft zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse der Gesellschaft folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

 

Die Daten der Logfiles werden dabei stets getrennt von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

 

2. Kauf einer Festschrift

Wenn Sie eine Festschrift erwerben, verarbeitet die Gesellschaft die von Ihnen angegebenen Daten für den Abschluß des Vertrages und seine Durchführung. Im erforderlichen Umfang werden dabei Daten der Kunden an Dienstleister für den Versand und die Abrechnung Ihres Kaufes übergeben. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

 

Soweit aufgrund der Abwicklung eines Kaufvertrages rechtliche Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten (z.B. Aufbewahrung von Rechnungen nach dem Steuerrecht) bestehen, ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

 

Daten, die im Zusammenhang mit dem Abschluß eines Vertrages über den Kauf einer Festschrift gespeichert werden, werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht.

 

 

 

3. Kontaktaufnahme mit der Gesellschaft

Wenn Sie die Gesellschaft über eine der angebotenen Kontaktmöglichkeiten eine Mitteilung zukommen lassen, verwendet die Gesellschaft Ihre uns mitgeteilten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage hierfür ist das berechtigte Interesse der Gesellschaft an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

 

Sofern Ihre Anfrage zum Kauf einer Festschrift und somit zur Durchführung eines Vertrages mit der Gesellschaft dient, ist weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

 

Die Daten werden nach Erledigung Ihrer Anfrage gelöscht. Sofern die Gesellschaft gesetzlich zu einer längeren Speicherung verpflichtet sein sollte, erfolgt die Löschung nach Ablauf der entsprechenden Frist.

 

 

4. Verwendung von Cookies

Beim Besuch der Website der Gesellschaft werden Cookies eingesetzt. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden.

 

 

 

III. Rechte der betroffenen Person

 

1. Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung (Art. 15 DSGVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Sperrung oder Löschung (Art. 17 DSGVO) dieser Daten.

 

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema „personenbezogene Daten“ können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an die Gesellschaft wenden.

 

 

2. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

 

3. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

 

IV. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Generell steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, daß die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.